Zeugenaussage mit Hilfe der Hypnose
Samstag, den 06. Dezember 2008 um 21:37 Uhr

Mutige Zeugen

Christine Ziegenhagel und Patrick Wackerl haben Zivilcourage bewiesen: Die beiden 24-Jährigen halfen der Polizei, die Täter zu finden, die im März nahe dem Optimolgelände einen 21-Jährigen mit einem Schlagstock fast totgeprügelt hatten. Christine Ziegenhagel ließ sich sogar in Hypnose versetzen, um sich besser erinnern zu können, Patrick Wackerl konnte Angaben zum Auto der Täter machen. 5000 Euro Belohnung hatte das Landeskriminalamt ausgesetzt. Und dieses Geld überreichte Reiner Gröger, Leiter der zuständigen Ermittlungsgruppe, nun den Helfern. 921 Autos der Marke BMW hatte die Polizei damals nach Zeugenaussagen überprüft, um die Täter zu finden.

Die Details, an die sich Christine Ziegenhagel während der Hypnose erinnern konnte, halfen den Ermittlern entscheidend weiter. Einen wichtigen Puzzlestein lieferte Patrick Wackerl mit seinen Beobachtungen zum Auto der Täter. Der Hauptschuldige wurde inzwischen zu zwei Jahren Haftstrafe verurteilt, sein Komplize zu acht Monaten auf Bewährung.wim

 
Quelle: www.sueddeutsche.de
 

Copyright © 2008-2015 by Hypnose-Mittelfranken-Das Hypnoseausbildngscentrum. Alle Rechte vorbehalten
Deutscher Hypnoseverein | Showhypnose | Hypnosetherapie