Hypnose-Therapie verhilft zur Schwangerschaft
Montag, den 15. September 2008 um 10:17 Uhr

Viele Paare wünschen sich Kinder, doch nicht immer klappt eine Schwangerschaft zu dem Zeitpunkt, den die zukünftigen Eltern planen. In einer ganzen Reihe von Fällen ist ein Baby auf natürlichem Wege überhaupt nicht möglich. Hier setzt die Arbeit der Fortpflanzungsmedizin ein, die auch zahlenmäßig zunehmend an Bedeutung gewinnt: 80 000 mal pro Jahr werden in Deutschland Eizellen eines Zyklus künstlich im Reagenzglas befruchtet. 1,5 % aller Neugeborenen sind Retortenbabies.Die Befruchtung einer Eizelle außerhalb des Körpers der Mutter und ihr Rücktransfer in die Gebärmutter ist ein hochtechnisierter Vorgang, der bei den betroffenen Eltern gemischte Gefühle hervorruft. Groß ist die Enttäuschung, wenn die Schwangerschaft trotz aller Mühen nicht klappt.

An der Frauenklinik des Klinikums der Universität München - Großhadern bekommen Frauen, die sich einer künstlichen Befruchtung unterziehen, auf Wunsch eine Hypnosebehandlung. "Wir haben festgestellt, dass die Patientinnen damit deutlich entspannter sind und offenbar auch leichter schwanger werden", sagt Professor Dr. Christian Thaler, Leiter der Sektion für Fortpflanzungsmedizin. "Durch die Hypnose-Therapie wird eine maximale Entspannung und eine positive Grundstimmung erreicht." Vermutlich wird durch die Hypnose auch die Entspannung und die Durchblutung der Gebärmutter-Muskulatur verbessert, was eine große Rolle bei der Einnistung eines Embryos spielt. Außerdem sind die behandelten Frauen bei Vorgängen wie der Eizell-Punktion und dem Embryonen-Transfer ruhiger und zuversichtlicher. Hinter der Hypnotherapie steckt kein "undurchsichtiger Hokuspokus", sondern ein Konzept von Dr. Sabine Kindler-Doleschel, einer erfahrenen Ärztin und Dozentin für Hypnose und Psychotherapie.
Da die Koordination von Terminen bei den unterschiedlichen Phasen der künstlichen Befruchtung schwierig ist, und um die Methode auch in einem größeren Rahmen anbieten zu können, haben die Fortpflanzungsmediziner in Großhadern eine praktische Abhilfe ersonnen: Die Hypnose-Therapie gibt es jetzt auf einer CD, die die Frauen nicht nur bei der Behandlung in der Klinik hören können, sondern auch zu Hause zur Entspannung. Zur CD gibt es ein Begleitbuch mit den wichtigsten Fakten zur künstlichen Befruchtung.

Die Hypnotherapie ist auch Thema beim Fortbildungssymposium zur Reproduktionsmedizin am 7. Oktober 2005 am Klinikum der Universität München in Großhadern.

Das Set "Endlich schwanger werden" erscheint im Econ-Verlag und kostet 18 Euro.
Weitere Informationen bei Prof. Christian Thaler, Telefon 089/ 7095-4588, eMail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Weitere Informationen:

http://www.klinikum.uni-muenchen.de

URL dieser Pressemitteilung: http://idw-online.de/pages/de/news130391

 

Copyright © 2008-2015 by Hypnose-Mittelfranken-Das Hypnoseausbildngscentrum. Alle Rechte vorbehalten
Deutscher Hypnoseverein | Showhypnose | Hypnosetherapie